Shop

Julia Gajer wird Markenbotschafterin für INNOVO

Fotoquelle: Marco Mehl

Schon lange haben wir uns das gewünscht: Eine Markenbotschafterin für INNOVO, die anhand von eigenen Erfahrungen dank des Trainings mit INNOVO ihre Beckenbodenmuskulatur trainiert und damit ihre Blasenschwäche erfolgreich überwunden hat. Gerne sollte diese Person auch Mutter sein und in der passenden Altersgruppe zwischen 30 und 40 Jahren. Damit nicht genug: Wir wünschten uns auch jemanden, der regelmäßig Sport treibt – vielleicht sogar Sportarten, die für eine Beckenbodenmuskulatur eine Herausforderung darstellen. Und über das Tabuthema sprechen, das soll sie auch noch!

Gibt’s nicht? Doch! Und wir haben sie gefunden:

die zweifache Triathlon-Europameisterin Julia Gajer. Nach einer einjährigen Babypause feiert die 36-jährige Mutter einer kleinen Tochter ihre erfolgreiche Rückkehr in den Profisport. Das INNOVO Trainingsgerät hilft ihr, ihren durch die Geburt geschwächten Beckenboden wieder zu stärken, um wieder problemlos an den Start gehen zu können.

„Ich freue mich über die Partnerschaft mit INNOVO“, sagt Julia Gajer. „Bei meinem Trainingswiedereinstieg hatte für mich die Wiedererlangung eines starken und kräftigen Beckenbodens zunächst oberste Priorität. Dies ist vor allem bei den starken Stoßbelastungen beim Laufen essentiell, um einer Blasenschwäche vorzubeugen. Mit dem Trainingsgerät zur Stärkung meines Beckenbodens habe ich dieses Ziel sehr schnell erreichen und somit das triathlonspezifische Training wieder aufnehmen können.“

Für uns ist Julia Gajer die perfekte Markenbotschafterin. Ihre sympathische Art und die Disziplin, mit der sie auf ihre Ziele hinarbeitet, entsprechen unserer Markenphilosophie. Und ganz besonders freuen wir uns darüber, dass sie ohne Scheu über eines der großen Tabuthemen unserer Zeit spricht und damit hoffentlich viele ermutigt, das Problem Blasenschwäche aktiv anzugehen.

Und was passiert nun mit Julia Gajer bei INNOVO? Sie wird über ihre persönlichen Erfahrungen sprechen, den ein oder anderen Tipp geben und vor allem versuchen, Betroffene zu motivieren, die Ursache ihrer Blasenschwäche zu behandeln und sich nicht einfach mit den Symptomen abzufinden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Julia Gajer und drücken ganz fest die Daumen für eine tolle und erfolgreiche Rückkehr in den Profisport!