Was ist Stressinkontinenz?

Dieser Begriff beschreibt den ungewollten Harnverlust wenn Sie husten, niesen, lachen, springen oder wenn Sie schwer heben. Diese Bewegungen üben Druck auf die Blase aus und verursachen Harnverlust, wenn sich die Beckenbodenmuskeln nicht zusammenziehen können. Belastungsinkontinenz ist die häufigste Form der Blasenschwäche bei Frauen. Sie ist nicht altersgebunden, tritt aber meistens während der Schwangerschaft, nach der Geburt oder in den Wechseljahren auf.

Ask us a question