Warum sportliche Frauen von Blasenschwäche betroffen sind?

Sportliche, athletische Frauen und Männer können auch unter Inkontinenz leiden. Besonders betroffen sind Menschen, die Sportarten ausüben, die den Körper stark belasten wie beispielsweise Laufen oder Gymnastik. Bei diesen Sportarten werden beim Auftreten starke Erschütterungen ausgelöst, die die Beckenbodenmuskulatur und das Bindegewebe rund um die Blase schwächen können.

Im Allgemeinen wird angenommen, dass sportliche Menschen eine starke Beckenbodenmuskulatur haben müssen, weil sie starke und definierte Muskeln haben und regelmäßig trainieren. Das ist jedoch oftmals nicht der Fall. Intensives Trainieren des Unterleibs sowie heftiges Training an sich übt zusätzlichen Druck auf den Beckenboden aus und beeinflusst ihn unter Umständen negativ. Egal, in welcher Situation Sie sind – der Schlüssel liegt im Training ihrer inneren Muskeln.

Wenn Sie eine neue Fitness-Training beginnen, ist es wichtig, zunächst die schwachen Muskelbereiche zu stärken und die richtigen Trainingstechniken zu erlernen. Dabei ist der Aufbau und die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur genauso wichtig wie die Kräftigung anderer Muskelgruppen.

Eine gesunde Beckenbodenmuskulatur trägt auch dazu bei, sein Inneres, seine Körpermitte zu stärken. Die britische Pilatestrainerin und Beckenbodenexpertin Jane Wake erklärt:

“Die meisten Menschen denken, dass die Bauchmuskeln die einzigen Muskeln sind, die unsere Körpermitte tragen. Allerdings müssen vor allem die darunter liegenden Muskeln effektiv trainiert werden, um die Körpermitte zu stärken”.

– Jane Wake

Für eine starke Körpermitte

Die von Jane Wake erwähnten darunterliegenden Muskeln sind:

  • die Bauchmuskeln an den Seiten (Transversus Abdominals),
  • die stabilisierenden Wirbelsäulenmuskeln (Multifidus)
  • der so genannte „Atemmuskel“ (Diaphragma)
  • die Beckenbodenmuskulatur

Die Stärkung dieser Muskeln kann das Verletzungsrisiko verringern und Ihnen helfen, mehr aus Ihrem Training herauszuholen. Wenn Sie während des Trainings ungewollt Harn verlieren, versuchen Sie zunächst die Ursache dafür zu finden. Wenn die peinlichen Momente zum Beispiel bei einer bestimmten Art von Übung auftreten, sollten Sie diese reduzieren und sich mehr auf die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur konzentrieren.

Blasenschwäche behandeln, um wieder sportlich aktiv zu sein

Es ist entscheidend, dass Sie sich mit diesem Problem auseinandersetzen, weil es im Laufe der Zeit schlimmer werden kann.

INNOVO fügt sich problemlos in Ihre Trainingspläne ein. Durch ein regelmäßiges Training können Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur mittels gezielter elektrischer Impulse stärken. INNOVO® übernimmt dabei die Beckenbodenübungen. Die Beckenbodenmuskulatur wird innerhalb einer Trainingseinheit 180mal an- und entspannt. Die Anwendung ist einfach und ermöglicht ein bequemes Training, das zu Hause durchgeführt werden kann.

Echte Ergebnisse mit nur 30 Minuten Training pro Tag

Wir empfehlen, dass Sie die 30-minütige Anwendung 5-mal in der Woche durchführen. Erste Verbesserungen könnten Sie schon nach 4 Wochen feststellen1

Die Anwendung ist einfach: Die Shorts anziehen, die Kabel mit dem Trainingsgerät verbinden, das Programm auswählen und INNOVO für Sie trainieren lassen.

Zu schön, um wahr zu sein? Klinische Studien belegen die Wirksamkeit:

  • 80% aller AnwenderInnen stellten nach vier Wochen eine deutliche Verbesserung fest1
  • 87% aller AnwenderInnen galten nach 12 Wochen als „trocken“2
  • 90% aller AnwenderInnen würden die Innovotherapie weiter empfehlen3

INNOVO ist für Frauen und Männer geeignet und behandelt eine der Hauptursachen von Harninkontinenz.

Wollen Sie Ihre Blasenschwäche in den Griff bekommen und wieder uneingeschränkt Sport treiben? Starten Sie mit INNOVO jetzt!

 

Trainieren Sie mit INNOVO und genießen Sie Ihr Leben wieder!

Finden Sie sich nicht einfach mit Ihrer Blasenschwäche ab. Werden Sie jetzt aktiv!

1 Soeder S, et al, A randomised, controlled, double-blind, clinical study to compare two neuromuscular stimulator devices in female stress urinary incontinence: Effects on symptoms and quality of life. IUGA Conference 2018

2 R. Dmochowski – Novel external electrical muscle stimulation device for the treatment of female stress urinary incontinence: randomized controlled noninferiority trial versus intravaginal electrical stimulation. ICS Conference 2018

3 Observational study on the treatment of stress urinary incontinence with Innovotherapy, April 2014

 

INNOVO - nicht-invasiv, effektiv und nachhaltig bei Blasenschwäche

Tun Sie etwas gegen Ihre Blasenschwäche und bekämpfen Sie nicht einfach nur die Symptome!

Ask us a question