Gründe für eine Blasenschwäche nach der Schwangerschaft

Die Beckenbodenmuskeln verlaufen vom vorderen Schambein zum unteren Ende der Wirbelsäule. Diese Muskeln haben die Form einer Hängematte und halten die Beckenorgane (Gebärmutter, Vagina, Darm und Blase) an Ort und Stelle. Wenn Sie Wasser lassen, entspannen sich die Beckenbodenmuskeln zunächst, um sich dann wieder zusammen zu ziehen.

Der Druck des Babys auf Beckenbodenmuskulatur und Blase, die hormonellen Veränderungen und die Geburt selbst können die Beckenbodenmuskulatur schwächen und zu einer andauernden Blasenschwäche - auch Belastungsinkontinenz genannt - führen. Auch Frauen, die mit einem Kaiserschnitt entbunden haben, können eine schwache Beckenbodenmuskulatur entwickeln. Umso wichtiger ist es an dieser Stelle, den Beckenboden zu trainieren!

Eine starke Beckenbodenmuskulatur ist wichtig, denn sie sorgt neben der Kontrolle der Blase unter anderem auch noch für ein steigendes Lustempfinden beim Sex und eine bessere Körperhaltung.

Blasenschwäche nach der Schwangerschaft behandeln

Die Symptome der Blasenschwäche können sich mit der Zeit verschlimmern, wenn sie unbehandelt bleiben. Aber niemand muss sich mit den peinlichen Momenten abfinden. Denn wie jeder andere Muskel auch, lässt sich die Beckenbodenmuskulatur ebenfalls trainieren. In den Monaten nach der Schwangerschaft ist es wichtig, den Beckenboden zu trainieren und diesen nach der Geburt wieder zu stärken, um Blasenschwäche entgegenwirken zu können.

Die meisten Frauen hören zum ersten Mal von ihrer Beckenbodenmuskulatur, wenn sie schwanger sind und sie von ihren Hebammen oder Krankenschwestern darüber informiert werden. Traditionell werden im ersten Schritt Beckenbodenübungen verschrieben. Korrekte Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur beinhalten das Anspannen und Anheben dieser Muskeln in den Körper hinein. Das ist oft nicht ganz einfach. Und ganz ehrlich, wer hat schon die Zeit diese Übungen dreimal am Tag durchzuführen, vor allem als junge Mutter?

Wie kann INNOVO helfen?

Die INNOVO-Therapie stärkt Ihre Beckenbodenmuskulatur mittels einer gezielten Stimulation durch elektrische Impulse. Somit werden die Ursachen, und nicht nur die Symptome von Blasenschwäche behandelt. Während INNOVO die Beckenbodenübungen für Sie ausführt, können Sie sich entspannt anderen Beschäftigungen widmen.

Wir empfehlen Ihnen, mit INNOVO Ihren Beckenboden zu trainieren und wieder funktionsfähig zu machen. Gemeinsam mit Ihren Kindern an sportlichen Aktivitäten teilnehmen oder mit Ihnen auf Hüpfburgen zu springen – all das könnte wieder möglich sein, wenn Sie auf das Beckenbodentraining mit dem INNOVO-Trainingsgerät setzen.

INNOVO sollte nicht während der Schwangerschaft angewendet werden. Sie können damit sechs Wochen nach der Geburt beginnen. Frauen, die mit Kaiserschnitt entbunden haben, beginnen drei Monate nach der Geburt mit dem INNOVO-Training.

Was kostet Sie Ihre Blasenschwäche?

Möchten Sie wissen, wie viel Geld Sie jährlich ungefähr für Slipeinlagen, Binden oder Windeln ausgeben, um die peinlichen Momente zu kaschieren? Finden Sie es jetzt heraus!

0
10
 

Trainieren Sie mit INNOVO und genießen Sie Ihr Leben wieder!

Finden Sie sich nicht einfach mit Ihrer Blasenschwäche ab. Werden Sie jetzt aktiv!

1 Soeder S, et al, A randomised, controlled, double-blind, clinical study to compare two neuromuscular stimulator devices in female stress urinary incontinence: Effects on symptoms and quality of life. IUGA Conference 2018

Ask us a question